Heidelberg - Disko/Club

Jörn Jensen schrieb am 26.03.2005 zu "Deep Club"

Das Konzept, mit Klemmbrett vor der Tür zu stehen und eine Schlange zu erzeugen ist komplett lächerlich. Das passt evtl nach München oder NY, gabs aber nicht mal in FFM. Vor dem Omen oder dem Gray war die Tür auch hart, aber wer okay aussah und nicht aggo oder betrunken kam meistens rein, ohne lange Wartezeit. Ein Vorredner hat recht. Es fragt sich, was für einen Sinn die Selektion hat, wenn drinnen sowieso nur die üblichen Nightlifefratzen rumhängen und von 100 Leuten nur 30 tanzen. Ausserdem hat die Anlage viel zu wenig Bass und kaum Mitten, der Laden ist viel zu hell. Aber das ist subjektiv. Vielleicht halten die Kids von heute auch nix mehr aus.

Wegen etwas zu deftiger Ausdrucksweise ein wenig gekuerzt. Die Rhein-Neckar-Guide Redaktion

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!