Heidelberg - Restaurant/Café

Polack schrieb am 28.08.2008 zu "Wirtshaus zum Spreisel"

Auch für und ein ärgerlicher Abend. Völlige Ignoration der Gepflogenheiten guter Restaurantes. Es fehlte zum Beispiel die Nachfrage wie das Steack gebraten sein sollte. Die Dorade war nicht durch, nach dem zweiten Anlauf war sie durch, aber es fehlten die dazugehörigen Mandeln. Ein gemeisames Essen war nicht möglich und es war auch nicht möglich ein kleines Radler zu bekommen. (Wir bringen nur goße )Wir fühlten uns nicht wohl in dieser Atmophäre und auch der Schnaps, den wir wegen der Ungelegenheiten der Dorade bekamen, riss diese Stimmung wieder heraus. Wir würden dort nicht wieder hingehen und den Spreisl auch nicht weiterempflehlen.

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!