Heidelberg - Hotel/Pension

hacker schrieb am 28.07.2008 zu "Hotel Pension Berger"

Ich würde ja gerne etwas positives über meinen auftenthalt sagen, aber leider hab ich es nie bis ins haus geschafft. Und das kam so: erst teilt man ihnen mit, dass man abends später ankommt, dann steht man vor verschlossener tür, weil alle nach haus gegangen sind (angeblich genau zu dem augenblick, als man dort ankam) und am folgetag wird am telefon äußerst patzig auf die agb (d.h. anreise bis halb 10 uhr) verwiesen. das geld für die nacht wird abgebucht, aber man selbst stand nächtens in heidelberg auf der suche nach einem freien zimmer. Das mag rechtlich alles in ordnung bzw. vertretbar sein, hinterläßt bei mir aber doch einen sehr schalen nachgeschmack. na ja, man zahlt halt lehrgeld (der engländer sagt: you live, you learn). beste gruesse

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!