Ludwigshafen - Disko/Club

Anne schrieb am 21.12.2006 zu "Musikpark Ludwigshafen"

Also die Türsteher machen nur ihren Job. Sie haben Familie die sie ernähren müssen, wenn der Chef sagt, die kommen nicht rein ... dann kommen sie nicht rein. Soviel dazu. Ich kenne genug deutsche die nicht reinkommen und genug Ausländer die reinkommen. Es ist meistens alles nur Erfahrungssache ob einer reingelassen wird oder nicht. Ich habe schon so oft gesehen, dass es welche nicht rein geschafft haben und wie man später bemerkte: begründet (auch deutsche!!!!). Ich zum Beispiel habe einen Freund, der Ausländer ist und keine clubkarte hat und JEDESMAL reinkommt ;-)! Und davon abgesehen ist es in vieles Disco so, dass aussortiert wird und ich habe noch nie erlebt, dass es mal großen Ärger dort gab und deswegen gehe ich so gerne dahin. Die Preise übrigens sind so geil, 3€ für einen Becher (^^) Wodka-e ... (nur Freitags) und der Becher ist nicht arg klein. Häufige Discobesucher wissen, dass das einfach genial ist. Nur das mit dem Pornogehabe geht mir langsam auf die Nerven. Dann rennen am Schluss nur noch Männer rum die *peep* wollen und das macht dann keinen Spaß mehr. Klar ist das überall so, aber seit dem Pornogehabe ist das extremer geworden. Und das mit der Kreditkarte ... da verliert man leicht den Überblick. Aber damit kann man nunmal gut Geld machen und solange der Laden voll wird sind wir selber dran Schuld. Warum sollte man was ändern was gut läuft? In dem Sinne verabschiede ich mich. PS: Wer Rechtschreibfehler findet kann sie bahalten.

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!