Heidelberg - Disko/Club

Lars schrieb am 08.10.2005 zu "Deep Club"

Hallo, ich war am gestern, am 7.10.05 im Deep zu Miss Thunderpussy. Die Preise fand ich normal, und die Musik war auch gut. Leider muss ich aber anmerken,dass die Dame an der Tür zwar lecker aussieht, aber zum Lächeln bringt die auch nur Lachgas....so ein unfreundlicher Empfang macht keinen guten Eindruck. Drinnen: Durchgestylte Inneneinrichtung,wie die ganzen neuen Bars sehr minimalistisch und leider sehr sehr kühl eingerichtet. Es dominieren weisse Wände. Zum Publikum: Die Türpolitik bewirkt leider, dass die Besucher alle relativ austauschbar sind. Alle schauen relativ langweilig aus, sonst kommt man nicht rein. Schwarze Schuhe, Gürtel, Hemd. Schick aber nicht sonderlich originell. Eigentlich hatte ich den Eindruck, die Besucher studieren alle BWL, Jura oder arbeiten bei der Sparkasse hinterm Schalter. Snobs und Juppies, keine ausgeflippten Typen und keine Abwechselung im Publikum. Fazit: In Heidelberg hat sowas sicher gefehlt, auch wenn ich schon mehr Partyspass hatte. Werde ich wieder hingehen: sicherlich, aber ich werde so viel trinken, dass ich die ganzen Langweiler nicht mehr erkenne und meine eigene Party machen...denn die Musik war echt nett. Wer aber die Parties von DJ Thunderpussy kennt, die es früher im Cafe-Gekco gab, den wird das DEEP nicht zufriedenstellen. Leider gibts die schon länger nicht mehr... Schaut es Euch mal an.

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!