Mannheim - Restaurant

Gerd W. Zinke schrieb am 14.09.2005 zu "Otantik"

Dies ist unser dritter Besuch im "Otantik". Der zweite liegt einige Jahre zurück. Seinerzeit waren wir nicht so richtig zufrieden. Die Küche war zwar gut, jedoch war der Service völlig überlastet, so dass immer wieder sehr unangenehme Wartezeiten entstanden. Nachdem dies zwei mal passiert war, beschlossen wir, das Otantik künftig nicht mehr zu besuchen. Jetzt bekommt das Otantik also eine neue Chance von uns. Sicherlich auch deswegen, weil es in Mannheim, erstaunlich genug, nur sehr wenige türkische Restaurants gibt. (Die vielen sehr guten Imbisse rechne ich mal nicht mit.) Das "Urfa" haben wir schon seit langem abgehakt und das "Merhaba" gibt es leider nicht mehr. Wir bestellen zu zweit die Gemischten Vorspeisen für eine Person (€ 7,80) und freuen uns über unsere Entscheidung, denn was für eine Person gedacht ist, reicht locker für zwei. Eigentlich könnte die Vorspeisenplatte auch als ein kleines kaltes Hauptgericht durchgehen. Dazu gibt´s einen grossen Korb voll knusprig leckerem Fladenbrot. Der offene Rotwein, Buzbac, schmeckt zwar recht anständig, wird aber zu warm serviert und ist mit € 4,50 auch etwas teuer. Als Hauptgericht wählen wir die Otantik-Platte für zwei Personen (€ 32,-). Vorher kommt ein sehr leckerer frischer Salat. Auf der Platte liegen zwei Hackfleisch-Spiesse, zwei Fleisch-Spiesse, zwei Lammkoteletts und zwei Steaks, alles perfekt gegrillt, schön saftig und super gewürzt mit einer deutlichen Holzkohlennote, Dazu gibt es reichlich Pommes Frites, Reis und Bulgur. Wir sind hochzufrieden, auch mit dem Service diesmal. Allerdings ist das Lokal bei weitem nicht voll besetzt, so daß die Nagelprobe noch aussteht. Fazit: Ein nicht ganz preiswertes Vergnügen, trotzdem empfehlenswert.

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!