Mannheim - Restaurant

brigitte schrieb am 09.05.2010 zu "Gasthof zum Ochsen"

zu den Kommentaren Service war sehr zuvorkommend, kann ich nur folgendes sagen: Mein Mann wollte nach Vorspeise und Hauptgang noch einen Nachtisch haben, wohl gemerkt um 22.00 Uhr, was einige Mühe bereitete. Der Koch hatte anscheinend schon Feierabend gemacht, was uns unverständlich ist, denn als Koch oder Restaurantbesitzer kann man wohl davon ausgehen, dass Gäste vielleicht nach dem Essen noch etwas Süßes möchten. Verwunderlich ist dies besonders deshalb, weil auf der Homepage des Gasthofs als Öffnungszeit der Küche angegeben ist: bis 23.00 Uhr. Außerdem wurde die Küche schon lautstark und mit scharfen Reinigungsmitteln geputzt, wodurch es an unserem Tisch nach Ammoniak oder anderen Lösungsmitteldämpfen roch, weil entweder keine verschließbare Tür zur Küche vorhanden ist oder diese einfach nicht geschlossen wurde. Weiterhin wurde weder gefragt ob wir vielleicht noch einen Espresso der Digestif möchten, noch wurde mein Mann gefragt ob er noch einen Wein möchte. Die Bedienung ist zwar mehrmals an unserem Tisch vorbeigelaufen, das leere Glas hat sie jedoch nicht bemerkt oder nicht bemerken wollen. Es hatte den Anschein, dass die Bedienung noch auf die Piste wollte und deshalb schon mal etwas ungemütliche Stimmung machte um uns schnell loszuwerden (wir waren die letzten Gäste). Wir wurden sozusagen regelrecht hinaus komplementiert! Solch etwas haben wir bis heute noch nie erlebt! Auch wurde während des Essens kein einziges Mal gefragt, ob denn alles in Ordnung sei. Alles in allem ist guter Service wohl anders! Wenigstens war das Essen akzeptabel (wobei ein Wiener Schnitzel keine 2cm dick ist, aber geschmacklich war es absolut in Ordnung) und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch.

Antwort auf diesen Beitrag schreiben:

E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!