Mannheim - Szenecafé/Bistro

Onkel Otto Bar

Die einst bekannteste Rotlichtbar Mannheims wurde kürzlich als Szenelokal wiedereröffnet. Heute unter anderem ein Ort für Events, Kunst & Kultur, kokettiert sie mit ihrem alten, verruchten Ruf.

Jungbuschstraße 8
68159 Mannheim
http://www.onkelottobar.de


Besuchermeinungen zu "Onkel Otto Bar"
----> Wie ist Deine Meinung? (hier klicken)

radax schrieb am 02.10.2011
Ich gehe nur ab und zu in einer Bar. Dieses Mal war ich zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Angesagte Bar, dachte ich, aber... Türsteher... es gibt sicher keinen besseren Job als Türsteher bei der Onkel Otto Bar Mannheim. Wir haben uns alle wie die letzten Penner gefühlt, als wir reingehen wollten, obwohl alles bereits im Voraus reserviert wurde. OK, endlich drin... Und... Überraschung ! Klein, sehr klein, Platz für maximal 50 Personen, perfekt eigentlich für eine Geburtstagsfeier, Platz genug wenn jemand auch tanzen möchte. Wir, 9 Personen (4 weitere sollten noch kommen), haben die reservierten Plätze "besetzt". Karte auf dem Tisch, sehr kleine Auswahl, verdammt hohe Preise. OK, dachte ich, super angesagte Bar, die nur 2 Tage die Woche offen hat, also kann man auch entsprechend hohe Preise haben. Wir haben Weizenbier, Cocktails (Capipirinha, Sex on the beach) und Whisky-Red Bull bestellt. Da wir die einzigen in der Bar waren, ging das recht schnell. Aber... 1. Weizenbier in 0,3 Liter Gläser hat keiner erwartet. Und das in Mannheim, Baden-Württemberg ! Stolze 5 Euro sollte man dafür auch noch bezahlen ! Also Verarschung hoch 3, kostet ein Weizenbier 0,5l normalerweise bis zu 4 Euro, in jedem normalen Restaurant oder normaler Bar. 2. Die Cocktails waren eine nur viel zu süße Mischung, die wirklich nach nichts ausser Zucker geschmeckt hat. Von Alkohol keine Rede ! Ich nehme hier nur den Caipirinha "auseinander". Was beinhaltet ein Caipirinha-Cocktail ? 1 Limette (geschnitten in 6-8 Teile und im Glas "zertrümmert" so dass der Limettensaft zu schmecken ist), 1-2 TL Rohrzucker, "crusched ice" bis zum Rand und mit Cachaca aufgefüllt. Die "Onkel Otto Bar" hat sich ein "besseres" Rezept ausgedacht: von den 6 bis 8 Limettenteile waren nur 2-3 drin, "crushed ice" war nur zum Teil, der Rest wurde mit Eiswürfeln ersetzt, Zucker wurde so viel beigefügt, dass man, auch wenn Alkohol hinzugefügt, diesen man nicht mehr "spüren" konnte. Der "Sex on the Beach" Cocktail, komischerweise, hat auch nach nichts anderem geschmeckt, als nur nach zu viel Zucker ! Jedes Cocktail, stolze 8 Euro ! Nicht zu vergessen, man bekommt richtige Cocktails in jedem Restaurant, jeder Terasse oder jeder anderen normalen Bar in Mannheim, für maximal 6 Euro. Und diese Cocktails schmecken auch ! Was man von den Cocktails in der Onkel Otto Bar Mannheim nicht behaupten kann ! Also, Kundenverarschung ! 3. Einige von uns haben dann Weisswein im Glas bestellt (0.25 L / Glas, Preis 5 Euro). Komisch, dachte ich, 0,75 L Weissweinflasche kostet 30 Euro... Kann doch nicht sein, oder ? Wenn eine Flasche 0,75l Wein 30,00 Euro kostet, kann doch dasselbe Wein in Gläser nicht die Hälfte kosten ? Das erste Glas Wein war noch OK. Ab dem zweiten bestellten Glas Wein, haben wir nur eine Mischung von Wasser (Sprudel, hat man gleich geschmeckt) mit Wein bekommen (Weinschorle kann man das auch nicht nennen) ! Also, erneut Kundenverarschung ! 4. Einer unserer Freunde, der dabei war und der öffters die "Onkel Otto Bar" besucht, hat uns erzählt, dass es vorkommen kann, dass obwohl reserviert, man nicht reinkommt, wenn man sich verspätet. Komisch !!! Und, dass die "Onkel Otto Bar" eigentlich immer sehr voll ist ! Die Türsteher lassen Leute rein, auch wenn diese nicht reserviert haben. So dass letztendlich diejenigen die reserviert und sich verspätet haben, nicht mehr reindürfen ! OK, dachte ich, gutes Management, die Bar ist immer gut gefüllt. Aber... gut "gefüllt" hat nichts mit Überfüllung zu tun ! Am Ende standen wir wie die Sardellen in der Konserve... Bedienung kam gar nicht mehr vorbei oder nur selten... Man konnte nichts mehr bestellen, ie zusätzlichen Gäste saßen auf unsere Plätze, die leeren Gläser und Flaschen stauten sich auf'm Tisch, die Aschenbecher wurden nicht mehr geleert. Service = NULL ! Erneute Kundenverarschung ! 5. Habe danach den Fehler gemacht, zur Toilette gehen zu wollen. Ging am Anfang nicht, weil 2 Leute sich im "Waschbecken-Hände trocknen Bereich" aufgehalten haben. Letztendlich konnt ich rein... Überraschung: es gibt nur ein Pissoir und eine weitere Kabine für "grosses"... Und ein Waschbecken... Und das für die nur ungefähr über 100 männlichen Kunden in der "Onkel Otto Bar" um 0 Uhr Samstag Nacht. Ich will's gar nicht wissen wie's den weiblichen Gästen ging ! Frage: Was machen die Leute die das prüfen müssen ? Ich werde es reklamieren ! Aber egal: sehr schlechter Service ! 6. Bestellung / Zahlung. Nachdem eine Bestellung zu Tisch gebracht wurde, muss man bezahlen. Auch wenn einer 2 Minuten später was zusätzliches bestellt. Argument: es werden so viele Gäste sein, dass man immer gleich bezahlen müsste. Irgendwie verständlich, aber total nerventötend ! Hallo "Onkel Otto Bar" !!? Warum muss man so viele Gäste reinlassen, vor allem wenn nicht reserviert wurde und wir sowieso wie die Sardellen in der Konserve sitzen/stehen müssen ? 7. Wir waren nur "wir" (9 Personen) am Anfang des Abends in der "Onkel Otto Bar" Mannheim. Die Musik war relativ langweilig. Einer von uns ging zur Bar und bat um einen Musikwechsel. Ging leider nicht ! (Nicht vergessen, wir waren die einzigen in der Bar zu dem Zeitpunkt !). Aussage: der Chef hätte die Playlist bereits ein Tag früher zusammengestellt. Und es gibt keine Abweichungen, sonst könnte derjenige der eine Änderung gewagt hat, "fliegen"... Als Kunde (nochmals, zu dem Zeitpunkt waren wir die einzigen Gäste !!!) fühle ich mich verarscht ! Es wären da weitere Punkte... die mich und nicht nur mich gestört haben. Die oben genannte waren aber die Wichtigsten. Fazit: Schlecht, schlechter, am Schlechtesten, danach (aber mit großem Abstand) kommt die "Onkel Otto Bar" in Mannheim ! Ich kann die "Onkel Otto Bar Mannheim" keinem empfehlen! Hier ist NUR Abzocke und Kundenverarschung hoch angesagt !
  > Auf diesen Beitrag Antworten

schrieb am 11.12.2011
Es gibt nun mal bestimmte Standarts in jeder Bar bzw. Club.. Danach muss sich jeder Gast richten. Wer das nicht kann, oder es sich nicht leisten kann sollte doch einfach wo anders hingehen. Und nicht so krass den ganzen Laden hier in den Dreck ziehen. Ich habe die Onkel Otto Bar immer als Szenebar mit eben gewissen Einlasskriterien Empfunden. Die Preise sind allgemein bekannt (ein Bier kostet meines Wissens nach 3,50! und nicht 5!) ebenso die Kleiderordnung und der Musikstil. Da hat wohl jemand das Konzept nicht verstanden und sollte seinen Geburtstag besser wo anders feiern. Obwohl der Laden irgendwann immer unglaublich voll wird, empfinde ich den Service als ganz toll. Die Jungs an der Bar sind immer nett und die Mädels im Service geben ihr Bestes um alle Gäste trotz riesen Stress freundlich zu bedienen. Ich gehe immer wieder gerne dort hin.
Klara schrieb am 21.11.2010
Ok spontan Onkel Otto is nun auch nicht mehr. Neuerdings kommt man an bestimmten Abenden nur mit Reservierung rein. Ganz davon abgesehen, dass der Laden eh einem einzigen Clan zu unterstehen scheint, macht sich Onkel Otto mit seiner Spießermentalität keinen guten Namen und vor allem nicht hinsichtlich neuer Gäste, die die Bar gerne besuchen würden. Meiner Meinung nach sollte Onkel Otto nach Heidelberg umziehen, denn insbesondere in den Jungbusch, passt der Laden nicht.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Nadine schrieb am 22.02.2010
Das Personal, besonders die Türsteher, sollten dringend mal ausgewechselt werden, absolut überheblich und arrogant, da fragt man sich auf was der sich was einbildet... lässt von ner 6er Frauengruppe nur zwei rein, was soll das denn? Und glaubt auch noch das die Gruppe isch trennen würde... nie wieder! Da geb ich mein Geld lieber woanders aus!
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Stefan schrieb am 12.06.2009
Meine Empfehlung wird es nicht; ein Türsteher, dem man erklären sollte warum man denn in die Bar möchte. Hatte ein Verabredung mit Freunden, ansonsten wäre ich gleich gegangen. Nachdem wir versuchten uns zu unterhalten und nach zwei Stunden anschreien aufgegeben haben, da die Musik inzwischen Disco Lautsärke hatte; uns die Augen vor Qualm tränten...naja - wer`s mag. Und eine angenehme Atmosphäre??? wer Sardinen beneidet wird sicher glück werden.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Tobias schrieb am 19.05.2009
Also ich bin sehr oft da. Und mir gefällt es dort klasse. Jedes Mal eine super Stimmung mit vielen netten Leuten. Drängler und unfreundliche Leute gibt es überall und das sagt normalerweise nichts über die Qualität einer Bar aus. Wer auf Hochglanz steht sollte wo anders hingehen; die Bar bezieht Ihren Charme aus der Einrichtung - da gehören die Toiletten eben dazu. Außerdem sind die Herren-Toiletten absolut ok. Trinke nicht sehr viel und gebe dementsprechend wenig Geld aus und habe das noch nie negativ zu spüren bekommen.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Sandra schrieb am 01.03.2009
Bin seit einem halben Jahr regelmäßig da und kann die Beiträge nicht nachvollziehen. Oder hat es sich seitdem zum Besseren entwickelt? Meine Meinung: Stimmung meist ausgelassen, zeitweise zu voll (Drängelalarm), Publikum im Schnitt in den Dreißigern,Preise relativ hoch und es dauert manchmal voll lange, bis man was zu trinken bekommen, Bedienung sehr nett, Musik ist oft die gleiche, bisschen Abwechslung wär cool. Schlabberlook hab ich wirklich noch nicht gesehen.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

billy schrieb am 07.04.2008
seid wann gibts den da türsteher? ist doch nur ne ein-raum bar.....
  > Auf diesen Beitrag Antworten

bela schrieb am 06.04.2008
Genau, ziemlich arrogant. Und wer nicht genau in die Zielgruppe passt (was auch immer sie sein mag...) wird nicht reingelassen; auf jeden fall nichts für den normalen Studenten (Zitat Türsteher: mit dem Schlabberlook: Nein!!) Es sei denn, es ist nichts los, dann stinkt auch das Geld des Normalbürgers nicht...
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Lea schrieb am 27.11.2006
Auf den ersten Eindruck klasse. Allerdings hält dieser sich nicht lang . Publikum zum Teil sehr arrogant und unfreundlich. Und genau dieses Verhalten beim Personal,wenn man nicht aussieht als wollte man Hunderte von Euro dort lassen .Toiletten waren leider auch nicht sehr sauber. Also lieber in eine andere Location wo besserer Service und eine angenehmere Atmosphäre herrscht :)
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Gabie schrieb am 21.01.2007
Ja so ist es aber die Amboss-Bar die ist die bar in der man hingehen muss...............
Andrea schrieb am 25.08.2013
Hallo. Alles Quatsch. Ist eine super location zum Feierngehen. Etwas für lockere Menschen mit Stil... Würde ich immer empfehlen und kenne keinen dem es nicht gefallen hat!


Hinweis: Diese Meinungen sind subjektive Einschätzungen und Erlebnisse unsere Leser, sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.


Wie ist Ihre Meinung? Jetzt schreiben:
E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!