Heidelberg - Hotel/Pension

Hotel-Pension Schmitt

Zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt gelegene, privat geführte Hotel-Pension.

Blumenstrasse 54
69115 Heidelberg
http://www.hotel-schmitt-heidelberg.de


Besuchermeinungen zu "Hotel-Pension Schmitt"
----> Wie ist Deine Meinung? (hier klicken)

Petra schrieb am 13.07.2011
Das war der Hammer..... Zimmer gebucht und keiner hat es notiert. Der Empfang war mehr als mürrisch (hätte mich beinahe dafür entschuldigt, dass ich einchecken wollte) und als nach mehrmaligem Nennen meines Names dieser nicht in den Unterlagen gefunden wurde, habe ich mich wieder verabschiedet. Nicht zuletzt auch im Hinblick auf das, was ich bereits im Eingangsbereich zu sehen bekam. So war das im Internet nicht ersichtlich. Hier würde eine Renovierung nicht schaden. Sein und Schein liegen ganz weit auseinander.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Hans Schmitt schrieb am 07.06.2010
Sehr geehrte kleine Frau, wir haben Ihr Meinung gelesen, dass Sie nicht in dem Spiegel seheen konnten, der sich in normaler Höhe gefindet und noch nie von einem Gast beanstandet wurde , ist schon sonderbar. Das" Hotel-Schmitt", hatte Ihnen kostenlos, eine kleine Leiter zur Verfügung gestellt. Die Kopfkissen sind eine Bionachfüllüng und sind Allergikerfrei. Unserer Hotel befindet sich vom Zentrum 400 meter enfernt und keine 2,000 km.! Gerne schieken wir Ihnen einen Stadtplan zu. Wir haben uns gefreut dass Ihnen wenigstens der Kaffee geschmekt hat.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Rita Gilles schrieb am 11.05.2009
Wir haben im "Hotel-Pension-Schmitt", ein Zimmer reservieret, dass die Hoomepage mit Bilder uns sehr zu gesagt hat. Das Hotel ist in einem sehr gepflegten Zustand. Enbenso das Zimmer. Das Personal war sehr freundlich und aufmerksam. Der Wintergarten im Frühstücksraum war ein Augenweide, und sehr geschmackvoll. Das Frühstücksbuffet war der Höhepunkt. Das Hotel- Schmitt ist sehr empfehlenwert.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Rita schrieb am 08.04.2010
ich fand die Bemerkung 'nahezu Centrumnah' sehr irreführend . 2 km sind alles andere als Centrumnah aber das Zimmer war noch heftiger. Die Tapete von den bezogenen Türen war im Begriff sich zu lösen ,um in den Spiegel schauen zu können muß man mindestens 1.60 m groß sein , die Handtücher waren hart und wie zusammen gesucht das Kopfkissen war ein riesiger Klumpen.Leider war auch der morgentliche Auftritt des Hausherren eher gelangweilt als ein sich auf seine Gäste freuender Gastwirt.Ich will aber eines erwähnen-der Kaffee war super!


Hinweis: Diese Meinungen sind subjektive Einschätzungen und Erlebnisse unsere Leser, sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.


Wie ist Ihre Meinung? Jetzt schreiben:
E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!