Rhein-Neckar - Restaurant/Café

Entenjakob

In Brühl Richtung Kollerfähre liegt das Restaurant Entenjakob direkt am Altrhein mit toller Terrasse und Biergarten. Bürgerliche deutsche Küche mit 14-tägigem Schlachtfest mit dem Motto "Futtern wie bei Muttern". Spezialitäten: "Bauernente" und gegrillte Haxen, Flötzinger 1543 kellertrübes Hefeweiße aus Rosenheim.

Weidweg 17
68782 Brühl
http://www.entenjakob.de


Besuchermeinungen zu "Entenjakob"
----> Wie ist Deine Meinung? (hier klicken)

Andrea Siebenbürger schrieb am 09.03.2009
Die Entengerichte sind phantastisch. Der Service war sehr nett und persönlich. Echt spitze! Vielen Dank und weiter so. Werden bestimmt noch ganz oft die leckeren Enten speisen!
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Rainer K. schrieb am 05.03.2009
Wir waren am 4.3. im Rahmen eines Geburtstages eingeladen. Rach's Sendung hat seinen Zweck erfüllt, das Lokal war proppenvoll. Leider nicht zum Wohle aller Gäste waren Service und Essensqualität. Das Rumpsteak meiner Frau kam lauwarm und noch fast roh obwohl "medium" geordert und völlig verwachsen auf den Tisch. Nach sofortiger Reklamation kam einige Minuten später das wohl gleiche verwachsene Stück Fleisch zurück. Die Qualität war schlichtweg eine Frechheit und bei der Reklamation nach dem Essen, die Hälfte Fleisch blieb liegen, erhielten wir den Kommentar aus der Küche. Wenn das Steak nicht gut gewesen sei, läge das manchmal am Fleisch. Ich denke diese Bemerkung spricht für sich und ich möchte auf all die anderen Unzulänglichkeiten gar nicht mehr eingehen, der Beitrag würde zu lang. Wäre Rach mit am Tisch gesessen, er wäre geschockt gewesen. Positiv hervorzuheben ist der freundliche Servive, der mit 2 Personen bei dem herrschenden Andrang sichtlich überfordert war. Wir werden das Lokal jedenfalls nicht mehr besuchen oder gar empfehlen. Auch andere Gäste am Tisch waren mit der Qualität des Essens unzufrieden.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Christian le Bacc schrieb am 04.03.2009
Liebe Familie Herm, Am Samstag,den 28.02.2009 haben wir in Ihrem Hause den 83ten Geburtstag meines Vaters gefeiert.Ich möchte mich auf diesem Wege für den tollen Service und das hervorragende Essen bei Ihnen bedanken. Wir waren mit allem rundum zufrieden. Ich kann den Entenjakob nur bestens weiter empfehlen. Übrigens....uns hat es bei Ihnen schon vor Herrn Rach gut geschmeckt und gut gefallen. Es ist jedesmal ein Erlebnis bei Ihnen. Machen Sie weiter so!
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Peter und Sonja Marienfel schrieb am 01.03.2009
Wir haben soeben die Sendung mit Herrn Rach im Fernsehen gesehen und finden Sie und Ihr Team einfach super und sehr sympatisch. Machen Sie weiter so, wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfog. Schade, dass wir so weit weg von Ihnen wohnen, wir wären Stammgäste bei Ihnen ! Herzlich Grüssli aus der Schweiz Sonja und Peter Marienfeld 5430 Wettingen/ Schweiz ( Nähe Zürich )
  > Auf diesen Beitrag Antworten

schrieb am 01.03.2009
herrlich ente
  > Auf diesen Beitrag Antworten

ute bahr schrieb am 26.02.2009
ich wünsche dem so symphatischen besitzer- ehepaar ganz viel erfolg.trotzdem eine kleine kritik:der teller für die entengerichte ist viel zu klein.die ente hängt drüber, die sosse läuft fast über den teller.hat herr rach wohl auch nicht gesehen,sieht aber doof aus. ute bahr
  > Auf diesen Beitrag Antworten

J.Jastrzab schrieb am 24.02.2009
ich war im August 2008 in dem Restaurant .Wir betellten Schnitzel mit Bratkartoffen,und meine Schwester,den Wurstsalat.beides,war so schlecht,und eine unfreundliche Bedienung.Möchten aber nach der Fernsehsendung "Rach" hingehen,und die Ente probieren
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Robert S. schrieb am 27.07.2008
War heute das erste Mal im Entenjakob, die Räumlichkeiten sind oK, das Essen war leider überaus enttäuschend. Die Rumpsteaks waren nicht nur zäh, sondern ich hatte den Eindruck, dass es sich bei dem zubereiteten Fleisch lediglich um normales Steakfleisch und keinesfalls um um echtes Rumpsteak handelte. Für den Preis von 12,90€ für ein Rumpsteak mit Brot, und für das man wenn man eine andere Beilage wählt noch mal 2,20€ berappen muss und das Brot dann gar nicht erst bekommt, enttäuschend.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Metzger schrieb am 14.05.2009
Leider haben Sie in einer Zeit Rumpsteak gegessen wo es besser gewesen wäre das Fleisch komplett von der Karte zu nehmen. Da die Lieferanten frisch geschlachtetes Rindfleisch ausgeliefert haben ohne es ausreichend zu lagern, da stickt keiner drin! Und wenn ich Beilagen bestelle brauche ich in der Regel kein Brot! Ich weis aus sicherer Quelle das in diesem Betrieb sehr auf Qualität geachtet wird und als das Lieferantenproblem entdeckt wurde hat Frau Herm für sehr viel Geld Rumpsteak eingelagert um die Qualität wieder zu gewährleisten! Und eine Anmerkung zum Preis, kaufen Sie in der Metzgerei ein Rumpsteak und Sie werden erkennen wie preiswert Sie gegessen haben!
Kopp, Reinhold schrieb am 04.04.2008
Bei einer Familienfeier deren Gast ich war wurden wir in der Gaststätte "Entenjakob" bewirtet. Die Atmosphäre der Räumlichkeiten ist sehenswert, das Personal höflich und zuvorkommend, sowie die Speisen geschmacklich und optisch gut zubereitet. Auch ein Blick in die Speisekarte lässt keine Wünsche offen. Die Getränke gut sortiert und preiswert. Von meiner Seite "Empfehlenswert"
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Thomas Spohn schrieb am 04.04.2008
Mann kann das Lokal wirklich nur empfehlen Wir sind öffters beim Essen und es ist immer Wie bei Muttern.Ausser dem gibt es dort auch Bayerisches Bier das hervorragend schmeckt.Wir hatten auch schon eine größere Feier mit 35 Personen war auch kein Problem ging alles wie am Schnürchen.
  > Auf diesen Beitrag Antworten



Hinweis: Diese Meinungen sind subjektive Einschätzungen und Erlebnisse unsere Leser, sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.


Wie ist Ihre Meinung? Jetzt schreiben:
E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!