Heidelberg - Szenecafé/Bistro

Cabana

Seafood, Grill und Zigarren in aussergewöhnlichem Ambiente.

Speyerer Strasse 15
69124 Heidelberg
http://www.cabana-hd.de/


Besuchermeinungen zu "Cabana"
----> Wie ist Deine Meinung? (hier klicken)

buxini schrieb am 10.08.2008
Wir waren gestern Abend mal wieder dort zum Essen nach dem wir mehr oder weniger regelmäßig dort Gäste sind sowohl zum Mittagstisch als auch Abends. Gestern Abend war es allerdings enttäuschend. Das Personal war unfreundlich, man wird als Gast geduzt, das Essen mittelmäßig und nicht gerade üppig. Die Bedienungen (2) die wir hatten waren sehr schusselig, es flogen Flaschen und Tabletts durch die Gegend, das Essen wurde auf den Tisch geknallt, so daß die Gabel aus der Schüssel flog. Meiner Begleitung wurde das Tablett in den Nacken gestoßen und mir über die Bluse geleert. Trotz allem ließen wir 2 Euro unverdientes Trinkgeld dort und bekamen noch nicht mal ein Dankeschön dafür. Es war lieblos und Massenabfertigung. Frag mich echt ob der Besitzer inzwischen gewechselt hat? Wir können momentan keine Weiterempfehlung aussprechen.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Katrin A. schrieb am 24.09.2006
Hallo! Also wir waren gestern bei der Nacht der Cocktails dort, und mir hats sehr gut gefallen. Nettes Ambiente, nette Barkeeper und Service und vor allem : die BESTEN snacks!! War superlecker! Werd auf jeden fall auch mal so hingehen. Viel Spass beim selberentdecken!
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Marcus Fuchsberger schrieb am 27.08.2006
Da kann ich meiner Vorrednerin nur Recht geben...
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Sylvia Svoboda schrieb am 17.08.2006
Diese komischen Besuchermeinungen kann ich wirklich nicht teilen. Das Essen ist grossartig und der Service ist klasse. Und wer sich den Magen mit dem super Essen vollschlagen kann, der kann auch 350 Meter zum Auto laufen.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

richard berg schrieb am 14.08.2006
schlechte küche, überzogene preise dazu noch äußerst unfreundliches personal. wenn man sich ab und zu so richtig ägern möchte, ist das eine klasse adresse; selbst der "geschäftsführer" streitet heftig mit, anstelle sich für kaltes und schlechtes essen zu entschuldigen...
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Karin Graue schrieb am 24.04.2006
Wir waren am Ostersonntag zum Brunch. Ich muss sagen, dass ich sehr überrascht war über das vielseitige Essensangebot - es ist wirklich für jeden was dabei. Wären wir nicht eingeladen gewesen, hätten wir diese Lokaliät bestimmt nie betreten. Aber man soll eben von dem äußeren Erscheinungsbild keine falschen Rückschlüsse ziehen. Allerdings das Parkplatzproblem ist eine absolute Katastrophe - in 350 m Entfernung ist zwar ein Parkplatz, aber na ja unter Parkplatz verstehe ich eigentlich schon etwas anderes. MfG ic
  > Auf diesen Beitrag Antworten

lupo schrieb am 23.05.2003
Außergewöhnliches Food. Oft ganz schmackhaft, wenn man keinen Vergleich mit dem Original hat. Warnung an Cajun-Fans: Schmeckt nach New Orleans in Glutamat.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

hannah Rück schrieb am 01.05.2003
Ein bißchen Sherlock Holmes zum finden gehört dazu. Ursprünglich war es ja Cohiba genannt. Man muß natürlich erst einmal aufgeklärt werden, daß jemand sich über die Rechte und Lizenzen nicht fachmännisch schlau gemacht hat und nun seine Streichholzschachteln in Capana umbenennen mußte. Traurig aber wahr. Optisch ansprechend und voll im Ami-trend. Der Stil wie auch das Publikum und das ganze Procedere. Ausgefallenes Essen und teure Preise runden das Ambiente ab. Dem Creme-de-la-creme Personal wäre etwas mehr an "Warenkenntnisse" zuzutrauen. Da hilft auch die schönste Deko nicht viel. Kurzum das Parkplatzproblem noch in Betracht gezogen, gehen wir doch gerne wieder in unsere gut bürgerliche Küche nebenan.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Johannes schrieb am 19.04.2003
"Seafood meets Regulierungswut" - Wir waren gestern Abend im Cabana. Das Ambiente ist ja echt super, glücklicherweise fanden wir auch gleich einen Tisch. Die Bedienung war auch richtig fix da - um uns mitzuteilen, dass wir doch wieder aufstehen sollten, die Kollegin am Eingang würde uns den Platz zuweisen. Nach längerem Schauen machten wir dann die Kollegin auch ausfindig, um uns darüber aufklären zu lassen, dass wir uns jetzt auf eine Warteliste setzen lassen müssten, es könnte dann so 20 Minuten dauern. Unser Vorschlag: Wie wäre es mit einem Nummernautomat am Eingang, beim Finanzamt klappt das ja auch, nur da gehen wir auch recht ungern hin. In einem Restaurant sollte ein Tisch frei, besetzt oder deutlich reserviert sein, zum Glück hat Heidelbergs Gastronomie ja noch genug Alternativen zu bieten.
  > Auf diesen Beitrag Antworten

Babak schrieb am 20.10.2006
Naja, das ist eben so in amerikanischen Restaurants. Man meldet sich vorne an und fragt nach einem Tisch. Lange Wartezeiten sind dann eben auch ein Zeichen von Popularität... Sonst wären ja alle Tische frei.
ich schrieb am 03.10.2009
ist aber kein amerikanisches restaurant uund in amerika sind wir auch nicht
Nick schrieb am 24.11.2009
Servivewüste Deutschland!!! Das mag ja teilweise stimmen, aber dieses ehwige allgemeine Rumgenörgel nervt. Muß man auf einen Tischwarten, ist es ein schlechtes Lokal!!! Bekommt man sofort einen Tisch, weil das Lokal schlecht besucht ist, ist es auch nicht so dolle!!! Am liebsten haben solche (Gäste) einen vollen Betrieb, wo für diese Gäste jederzeit ein Tisch frei ist, der Laden aber total angesagt und voll ist, die Getränke und das Essen in richtig großen Portionen und in einem so hohen Qualtiativen Niveau für den kleinen Geldbeutel auf den Tisch kommen. Hallo habt ihr überhaupt eine Ahnung wie hier Gastronomie betrieben wird. Heute fährt keiner mehr seine Kohle mit der Schubkarre raus. Hohe Mieten - Restaurants immer noch 19% Mwst (Hotelerie ab 01.01.2010 nur noch 7% Mwst):-)))) Mwst. wurde teuerer, aber auch die Krankenkassen. Nebenkosten werden nicht nur daheim teuerer, auch im gewerblichen Bereich. Also ich arbeite weder im Cabana och habe ich etwas mit diesem Betrieb zu tun, aber ich kenne als Unternehmer die Vor- und Nachteile. Und man wird es auch nicht glauben, aber für Betreiber wie die des Restaurants Cabana usw. wird es immer schwerer. Zum Vorredner!!! Sei froh, dass Du das Vergnügen hast in Deutschland so etwas zu geniesen und nicht in den USA


Hinweis: Diese Meinungen sind subjektive Einschätzungen und Erlebnisse unsere Leser, sie spiegeln nicht die Meinung der Redaktion wieder.


Wie ist Ihre Meinung? Jetzt schreiben:
E-Mail
Ihr Name


Ihre eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht)


Ihr Kommentar


Wir bemühen uns alle Kommentare, die im Rahmen der Meinungsfreiheit liegen veröffentlicht zu lassen. Von der Veröffentlichung zurückgezogen werden beleidigende, unsachgemässe Aussagen oder übertriebene Eigenwerbung. Die Entscheidung zur nachträglichen Löschung oder Kürzung liegt bei der Redaktion, trotzdem sind ausschliesslich Sie selbst für von Ihnen getroffene Aussagen verantwortlich (reine Meinungsäusserungen sind im allgemeinen unproblematisch). Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet. Die Angabe einer gültigen Emailadresse dient zu Rückfragen. Stellungnahmen zu Kritik (z.B. von betroffenen Gastronomen) sind ausdrücklich erwünscht !!!